Zemmler Doppeltrommelsiebanlage MS 5200 bei Brenner & Haas

Zemmler Doppeltrommelsiebanlage MS 5200 bei Brenner & Haas

Aufbereitung von schwierigen Sandvorkommen und Humusqualifizierung
gelöst mit Zemmler Doppeltrommelsiebanlage MS 5200

Die im mittelfränkischen Wilburgstetten beheimateten Quarzsandwerke, Brenner & Haas KG, befassen sich schon seit langem mit dem immer wieder auftretenden Problem, dass sich gewisse Sandvorkommen für den Trockenabbau sehr schwer wirtschaftlich auf das gewünschte Endprodukt aufbereiten lassen. Die Sande sind teilweise verfestigt und mit diversen Störstoffen wie Lehm, Wurzeln, blattrigem Gestein und Kiesanteilen versetzt. Höchste Qualitätsanforderungen der Kunden von Brenner & Haas an das Lieferprodukt müssen mit einer qualitativ hochwertigen Produktion erfüllt werden.
Bei sommerlichen Temperaturen und Trockenheit sind Probleme in der Aufbereitung überschaubar und mit normaler Siebtechnik zu bewältigen. Sobald aber Niederschlag, Feuchte und herbstliche, winterliche Witterungsumstände eintreten kommen die herkömmlichen, üblicherweise verwendeten Flachdeck-Siebanlagen schnell an Ihre Grenzen und die Produktion kommt zum erliegen. Dies gilt im besonderen, wenn feine hochwertige Körnungen als Endprodukt gefragt sind.
Eine weitere Aufgabe der Anlage, die Humusaufbereitung, ist mit ähnlichen Problemen behaftet. Der anspruchsvolle Abnehmerkreis für Humus fordert hohe Qualität und hauptsächlich kleinste Korngrößen. Grassoden, Wurzeln, Unkraut, Gestein und andere Fremdstoffe müssen komplett und bei maximaler Humusausbeute ausgesiebt werden. Unter den vorgenannten Witterungsbedingungen ist dies auch nur in sehr beschränkten Zeitenräumen mit Flachdeckanlagen möglich.
Langwierige Test, auch mit größter, modernster Flachdeck-Siebtechnik führten nicht zum gewünschten Erfolg.
Erst nachdem man sich im Unternehmen mit der Zemmler Doppeltrommelsiebanlage näher auseinandergesetzt hatte stellten sich die gewünschten Leistungen und Produktergebnisse ein. Herr Haas sen. und Haas jun., in ihrem Gewerbe erfahren und technisch versiert, nahmen im speziellen die Zemmler MS 5200 intensiv unter die Lupe. Konstruktion, Ausrüstungskomponenten, Bedienerfreundlichkeit und letztendlich die Siebleistung waren das besondere Hauptaugenmerk. Deren Aussage - "eine gelungene und gut durchdachte Anlage."
Die Zemmler MS 5200, ausgeführt als Doppeltrommelsiebanlage auf einem 2-Achs Tandem Fahrwerk für den Anhängetransport weist folgende technische Eckdaten auf:
Aufgabebunker mit einer Beschickungsbreite von 3600 mm und einem Bunkervolumen von 5,5 m³ bei einer Ladehöhe von 2950 mm, Doppelsiebtrommel mit einer zweifachen Siebfläche von jeweils 24,5 m², drei hydraulisch klappbare Haldenbänder für die Produktion von 3 Fraktionen(Korngrößen) in einem Durchlauf. Angetrieben wird die Anlage Dieselhydraulisch (Option - Dieselelektrisch). Antriebsmotor - Perkins 854E mit 100 PS. Transportgewicht der Anlage in Standardausführung 14.350 kg,
Siebleistung in Abhängigkeit von Aufgabematerial und verwendeten Siebgrößen bis max. 150 cbm/Stunde.
Diese Vielseitigkeit und das Leistungsspektrum der Anlage, sowie die gute Beratung und Servicekompetenz durch den regionalen Vertrieb der Apolczer Baumaschinen GmbH führten letztendlich zur Auftragsvergabe.
Ende Januar konnte dann die Anlage an die neuen strahlenden Besitzer übergeben werden.